Allgemein Ausstellung Design Mitglieder

11. Darmstädter Tage der Fotografie »Skurrile Fluchten – Humor in der Fotografie« 23. Oktober bis 01. November 2020

Mit gleich vier Ausstellungseröffnungen innerhalb einer Woche starten die »11. Darmstädter Tage der Fotografie« zum diesjährigen Schwerpunktthema »Skurrile Fluchten – Humor in der Fotografie«. Die Ausstellung findet über den gesamten Herbst 2020 an zahlreichen Ausstellungs- und Veranstaltungsorten sowie im Außenraum in der Darmstädter Innenstadt statt.

Interdisziplinär, international und zeitgenössisch verstehen sich die Darmstädter Tage der Fotografie – eines der wichtigsten deutschen Fotoereignisse. 2020 setzen sie einen humorvollen Akzent, und präsentieren ab 12. September den ganzen Herbst lang Fotografie im Bestformat. An zahlreichen Ausstellungsorten in Darmstadt und mit einer Festivalwoche vom 23. Oktober bis 1. November.
Ein Höhepunkt wird die Verleihung des „8. Merck-Preises der Darmstädter Tage der Fotografie“ zur Festival-Eröffnung sein. Den 15 ausgewählten Werken der Preisträger ist eine Ausstellung im Designhaus Darmstadt gewidmet. Zentral auch die Ausstellung „Trautes Heim“ im Kunstforum der TU Darmstadt, die 90 fotografische Positionen internationaler Fotograf*innen an verschiedenen Orten im öffentlichen Raum und im Konsum Mathildenhöhe vorstellt. Weitere Ausstellungsorte: die Kunsthalle, das Institut Mathildenhöhe/Museum Künstlerkolonie, die Hochschule Darmstadt sowie Off-Spaces. Hochkarätig besetzt werden auch die fünf Vorträge des Symposiums am 24. Oktober sein, das ausgehend vom Festival-Thema verschiedene Perspektiven der Fotografie diskutieren wird. Weitere Veranstaltungen, wie die Jahrestagung der Deutschen Fotografischen Gesellschaft, sowie ein umfangreiches Rahmen- und Vermittlungsprogramm flankieren die Tage der Fotografie.
Mehr Informationen unter www.dtdf.de