Wettbewerb

Hessischer Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk

Traditionsgemäß hat das Kunsthandwerk auf der Tendence Anfang des Monats wieder eine besondere Rolle eingenommen. Im Rahmen der Eröffnung der Internationalen Messe wurde so erneut der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk verliehen. Gewürdigt wurden, so Dr. Philipp Nimmermann, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, „neue Gestaltungslösungen, die immer eine Inspiration für andere sind.“ Besonders überzeugen konnte die Jury Setbyol Oh, die für ihre filigran ausgearbeiteten Leuchtobjekte und den Rückgriff auf traditionell koreanische Handwerkstechniken besonders gelobt wurde.

Als Absolvent der Werkakademie Hessen wurde Jonas Nitsch mit dem zweiten Preis und 2.500 Euro gewürdigt. Der Tischler aus Darmstadt arbeitet seit 2018 als selbständiger Möbeldesigner, dessen Entwürfe von besonderem Geschick im Umgang mit Holz sowie präziser technisch-handwerklicher Umsetzung geprägt sind. Modernes Design, klare Formen und Leichtigkeit sind Attribute, die seine Kunstobjekte auszeichnen. Gratulation!