Pressemitteilung HDC 2020

Mit dem Nachwuchswettbewerb Hessen Design Competition prämiert das Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen jährlich zukunftsweisende und herausragende Gestaltungsleistungen aus Hessen, die Innovationspotenzial haben und durch Einzigartigkeit sowie besonderen Nutzen auffallen (siehe Broschüre oder hier).

Im Rahmen der Themen Living, Kids, Mobilität und Outdoor dürfen nach dem Auswahlverfahren in der ersten Phase die Nominierten ihre Produkte einer hochkarätigen Jury aus der Designwirtschaft präsentieren.

Neben dem Preisgeld in Höhe von 7000€ zeichnet sich der Gewinn der Hessen Design Competition vor allem dadurch aus, dass die Nachwuchsdesigner*innen im Anschluss an den Wettbewerb ein gezieltes Coaching durch Mentoren und Unternehmen erhalten. Nach der ersten Phase des Auswahlverfahrens, folgt in der zweiten Phase ein sechsmonatiges Mentoring zwischen den Gewinnern und einer handverlesenen Expertise aus der Designwirtschaft (Ablauf des Wettbewerbs ). Wobei das gewonnene Preisgeld dazu dient, erste strategische Maßnahmen im Hinblick auf eine Vermarktung zu finanzieren.

Dieser Wissenstransfer kann Beginn und Grundlage zu einer erfolgreichen Designkarriere darstellen. In jedem Fall ermöglicht das Coaching bzw. die gemeinsame strategische Zusammenarbeit zwischen Expertise und den jungen Talenten einen ersten Schritt in die berufliche Individualisierung als Designer*in.

Grundsätzliches Wettbewerbsziel ist es, junge Designtalente aus Hessen zu fördern, die regionale Designkultur sichtbarer zu machen und die Wettbewerbsfähigkeit der hessischen Designwirtschaft auf den regionalen wie internationalen Märkten zu steigern.

Um talentierte Designer*innen auch für den Wettbewerb HDC 2020 zu gewinnen, sind alle hessischen Gestaltungshochschulen dazu aufgerufen, ihre Studierenden und Absolvent*innen für die Teilnahme am Wettbewerb zu motivieren.