26.06. - 17.07.2016 | Ausstellung

unknown ground – Vom Fremden und Eigenen

Auch im Jahr 2016 setzt der BBK Darmstadt mit der Konzeption und Organisation der Ausstellung "unknown ground – Vom Fremden und Eigenen" wieder eine neue Anregung für die Kunst – und Ausstellungsszene Darmstadts. Die Unterscheidung von Gewohntem und Fremdem ist eine Grunderfahrung des Menschen, er durchlebt während der Entfaltung seines Ichs verschiedene Grade von Fremdheit bzw. Zugehörigkeit. Dabei gibt es zwei Arten auf das Fremde zu reagieren: Sich mit Neugier dem Andersartigem zuzuwenden oder es mit Ablehnung, gar Aggression abzuwehren. Künstler sind von ihrer Natur her mit einer großen Portion Neugier und Experimentierlust ausgestattet. 

Die Arbeiten der Ausstellung „unknown ground - Vom Fremden und Eigenen“ bewegen sich in diesem Spannungsfeld.

Bei der Konzeption dieses Projektes stellten wir uns folgende Fragen: Was empfinden wir als fremd? Warum fühlen wir uns von Fremdheit oftmals bedroht? Können wir ein Verständnis schaffen für Fremdheit? Und ist das Fremde dann überhaupt noch fremd? Wie fühlt man sich in einem fremden Land, in einer fremden Kultur? Weshalb kann man sich auch in vertrauter Umgebung fremd fühlen? Und wie geht man damit um?
Etwa 40 Künstler, die sich aus Mitgliedern der bekannten Darmstädter Künstlergruppen, überregional und international tätigen Künstlern verschiedenster Sparten zusammensetzen, werden in dieser Ausstellung ihre Werke zum Thema präsentieren. 

Vernissage: Sonntag 26.6. 2016, 11 Uhr

Midissage: Sonntag 10.7. 2016, 15 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstag u. Freitag 15 – 19 Uhr
Samstag u. Sonntag 11 – 19 Uhr

Eintritt:
4 Euro, ermäßigt 2 Euro